A+ A A-

Bolivien 2007


Während meines Abstechers einer Perureise 2003 fasste ich zwei Beschlüsse: Eine Entwicklungspatenschaft abzuschliesen und eines Tages nach Bolivien zurück zu kommen. 2007 war es dann soweit - Zeit für eine Rundreise und den Besuch meines Patenkindes.
Bolivien ist das eines der ursprünglichsten Länder Südamerikas. Wer hier her kommt, den erwartet eine unglaubliche Vielfalt an eigener Kultur und unglaublicher Natur. Vom Dschungel im Amazonasbecken, über das riesig ausgedenhte Hochland, das Altiplano auf 4000m, den umrahmenden 6000er Riesen aus Fels und Eis bis zu den Wüsten im Westen und den Weinanbaugebieten im Süden. Indigene Wurzeln der Urwaldvölker, der Inkas und der Aymaras sowie deren Vorfahren mischen sich mit dem spanischen Kolonialerbe und sind aber auch in ihrer jeweiligen Ursprünglichkeit erfahrbar.

Bolivenreisende müssen eine gewissen Leidensfähigkeit mitbringen. Hat man nicht enden wollende Flugstaffetten hinter sich gebracht erwartet einen ein großes Land. Nur 30% der Straßen sind heute geteert und Mananá, Morgen, ist eines der gebräuchlichen Begriffe wenn es, wie häufig, heute halt mal wieder nicht klappt. Wer bereit ist das auf sich zu nehmen wird mit einem Bad in einer anderen Welt entlohnt!