A+ A A-

reise lesestoff

Für die Tage zwischen den Urlauben, nicht mit dem Körper aber wenigstens mit dem Kopf ferne Länder erkundigen. Alles selbst gelesen. Mehr beim Click auf das Bild.

  AFRIKA - Belletristik
  NoViolet Bulawayo - Wir brauchen neue Namen
Wann ist man denn nun glücklicher, in der Heimat bei Famile und Freunden, aber mit leeren Taschen und Magen. Oder aber ohne Hunger, ohne Mangel an Geld aber dafür ohne Identität? Der erste Teil ließt sich herrlich, der zweite Teil, nicht unüberraschend, ernüchternd.
  AMERIKA (Süd)
  Andreas Altmann - Reise durch einen einsamen Kontinent
Kurzgeschichten aus Südamerika von einem der für mich besten deutschen Reisereporter.
  Daniel Kehlmann - Die Vermessung der Welt
Aus sicht des Reisenden vor allem für die Schilderungen des Alexander von Humbolds Exkursionen in Südamerika interessant. Aber an sich schon ein tolles Buch! Das Buch wurde auch verfilmt.
  Hiram Bingham - Machu Picchu
Das Standardwerk zur "Entdeckung" von Machu Picchu. Ein Zeitdokument, fand es etwas zäh zu lesen.
  Ernesto Che Guevarra - The Motorcycle Diaries
Als junger Mann bereist Che den Südamerikanischen Kontinent und schildert seine Erlebnisse in diesem Buch. Was er sieht wird ihn nicht unberührt lassen und ihn später dahingehend verändern, für was er bekannt wurde.
Hilaria Supa Huaman - AWAYU
"Vergessene Indigenas - lebendige Welt lebendig beschrieben". Für den Süderamikareisenden sind die Ureinwohner, die Quechua und Aymara, oft eine Randerscheinung, fremdartig ohne wirklichen Zugang. Dieses Buch lässt einen mehr über das Leben dieser Menschen erfahren. Ehrlich und nicht selten erschreckend.
  AMERIKA (Süd) - Belletristik
  Nachfolgend eine Liste über einige Südamerikanische Schriftsteller. Alle haben etliche Werke publiziert, hier sei aber immer nur ein Buch pro Autor vorgestellt.
  Mario Vargas Llosa - Tod in den Anden
Schwere Kost über die Zeiten des Terrorismus des "Leuchtenden Pfads" in Peru.
  Gabriel Garcia Marquez - Hundert Jahre Einsamkeit
Ein Weltroman mit grandioser Sprache. Der Leser wird in die Zeit um die "Befreiung" der Länder Südamerikas von den Kolonialmächten versetzt. Tragik, Elend und Schönheit dieses gebeutelten Kontinents lassen sich erspüren.
 

Isabell Allende - Die Insel unter dem Meer
Hintergrund des Romans sind die Sklavenaufstände in der Karibik. Ein Glanzbeispiel für die Sprachgewalt latiner Literatur.

Ariel Magnus - Ein Chinese auf dem Fahrrad
Zeitgenössische Argentinische Literatur
  ASIEN:
 

Christiane Bird - Tausend Tränen, tausend Hoffnungen: Reisen durch Kurdistan

Ein Land das es nur in den Herzen und nicht auf der Landkarte gibt. Die Kurden bilden in den Staaten Türkei, Syrien, Irak und Iran Minderheiten. Ein tiefer Blick in Vergangenheit und Gegenwart dieses Volkes, wenn sich auch die Geschichte dieses Volkes seit den wenigen Jahren der Erscheinung fortgeschrieben hat. Wertvolle aber keine leichte Kost.

 

Christoph Rehage - The longest way
4646 Kilometer zu Fuß durch China. Ein langer weg, ein ausfühliches Buch. Es liest sich kurzweilig. Nur wo du zu Fuß warst, bist Du wirklich gewesen.
thelongestway.com
youtube.com (grandioses Video)

  Andreas Altmann - Triffst Du Buddha, töte ihn!
Eine Annäherung, Selbstversuche des Reisereporters Andreas Altmann an/mit dem Budhismus.
  Andreas Altmann - Der Preis der Leichtigkeit
Andreas nimmt uns mit auf eine Reise nach Südostasien. Einblicke so tief, wie sie der Ottonormalreisende nicht erhaschen kann.
  Andreas Altmann - Notbremse nicht zu früh ziehen
Mit dem Zug durch Indien. Hautnah!
Monika Koch & Heiner Tettenborn - Der Unbeugsame
Monika und Heiner haben monatelang tief in eine Familie integriert in Afganistan gelebt. Ungewönlich tiefe Einblicke. Die beiden und ihr Buch liegen mir persönlich am Herzen.
  Tiziano Terzani - Fliegen ohne Flügel
Was dem Auslandskorrespondenten des Spiegels so alles passiert, wenn er sich ein Jahr lang weigert zu fliegen. Starkes Buch!
  Heinrich Harrer - Sieben Jahre in Tibet
Ein Weltbestseller. Lesen, unbedingt!
  Maria Blumencron - Flucht über den Himalaya
Menschliche Dramen und ein interessanter Gesellschaftsspiegel.
  Timber Hawkeye - Sit Happens
Ein pragmatisches Buch zum Buddhismus.
Christiane Fladt - Mekka gen Westen
Ein Blick tief unter die Oberfläche des einem sich so schwierig erschließenden Pakistans.
  Phaic Tan
Ein gefakter Reiseführer, soll wohl lustig sein. Nix für mich.
  Iris Bahr - Moomlatz
Backpackergschichten in Asien. Mich interessieren die Menschen, nicht Reisende, die sich um sich selbst drehen.
  AUSTRALIEN - Belletristik
  Marlo Morgan - Traumfänger
Eines der bekanntesten Bücher zu Australien.
   
   

  NAHOST:
 

Das Haus an der Moschee - Kader Abdolah [IRAN]

Eine sehr poetische Erzählung einer Familiensaga und Liebesgeschichte eng verknüpft mit den politischen Ereignissen im Iran des 20. Jahrhunderts. Habe es verschlungen.  

 

Eskandar- Siba Shakib [IRAN]

Eine Geschichte von einem Dorf ohne Namen, vom Finden des ersten Öls im Iran, von der ersten Liebe, vom altern und vom ewigen Kommen und Gehen von Revolutionen und Umstürzen. Wer den Iran verstehen will, sollte  dieses  Buch lesen, zumal es wundschön geschrieben ist.

 

Couchsurfing im Iran: Meine Reise hinter verschlossene Türen - Stephan Orth

Stephan Orth hat es geschafft durch seine Reise den Iran der Gegenwart zu erschließen und ihn so zu schildern, wie wir ihn als Europäer wahrnehmen werden. Dabei gelingt ihm durch das Couchsurfing ein ungewohnt tiefes Eintauchen in die Alltagsgesellschaft. Gut erlebt und erzählt! Natürlich aber ganz anders als die perische Lyrik der oben genannten Bücher.

  WELT
Fergus Flemming, Anabell Merullo - Legendäre Expeditionen
50 Originalberischte, Schnipsel aus den Zeiten, zu denen man noch als erster Mensch seinen Fuß auf ein Land oder Berg setzen konnte. Freilich war das Reisen zu diesen Zeiten deutlich entbehrungsreicher und gefährlicher, etwas für echte Draufgänger.