A+ A A-

Hochkünzelfall

 


Ort: Bad Hopfreben, Bregenzer Wald
Zeit: 05.02.2011
Aktivität: Eiskelttern & eine kurze Skitour
Dabei: Matthias
Inside: Minibericht & Bildergalerie


Der Wetterbericht meldete zwar schön, aber sehr warm und windig bis stürmig. Der Zustand der Fälle lies sich vorab auch nicht eindeutig klären, so haben wir Material für Skitour und Eisklettern eingepackt. Der Gasthausfall in Bad Hopfreben war noch weniger aufgebaut und deutlich länger, also vermeindlich kritisch bei einem warmen Tag. So haben wir uns für den Hochkünzelfall entschieden. Auch der war nicht überwältigend aufgebaut, allerdings durchaus kletterbar. Beim Klettern über die ganze Länge ergab sich unten einige kurze Steilstufen mit Gehgelände dazwischen und oben eine durchaus knackige 2. Seillänge.

Das Eis war schön weich zum Klettern. Wenn es so warm bleibt, dürfte der Fall aber noch etwas abbauen. Oben ist inzwischen ein nobler Umlenkhaken geklebt, so dass man dort gut abseilen kann. Wir sind mit 2x60m Halbseil bis auf ein Plateau herunter gekommen, von dem wir dann zu Fuß seitlich rausqueren konnten, so dass wir keine 2. Abseilstelle einrichten mussten. Wir waren für uns, nach der Skitour haben wir noch eine weitere Seilschaft im Fall gesehen. Bei dem aktuellen Verhältnissen scheint mir der Schwierigkeitsgrad etwas über der WI 3- Bewertung aus dem Panico liegen, ich bin da aber keine Experte.

Als wir um die Mittagszeit feritg waren, haben wir uns noch für eine kurze Skitour zum Hochberg entschieden, dann aber aus Zeitgründen auf ca. 1600m umgedreht. Der untere Teil der Tour bietet aufgrund des langen Fahrweges eh wenig Abfahrtsfreuden, oben war es aufgrund vereister Lawinenkegel und windgepressten Harsch auch nicht viel schöner. Wenigstens gab es ein kurze Stück Pulver. Insgesamt aber gerade wenig lohnend.


Samstag: (Bei Großansicht Blättern mit Pfeitasten):

 


Video:

 

 


Führer: Eiskletterführer Garmisch bis Bregenz (Panico)


 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.